WPK

5. – 7. Dezember 2019

2.000 Kilometer Richtung Nordwest Am Abend des Donnerstags trafen wir an der europäischen Aussengrenze ein. Dank der tollen Unterstützung der Offiziellen und den Medien Moldawiens, war die Abwicklung an der moldawischen Grenzseite gar kein Thema. Allerdings unterlief uns am rumänischen Zoll ein kleiner Fauxpas, über den ich mich hier lieber mal ausschweige 🙂Hier half wieder …

5. – 7. Dezember 2019 Weiterlesen »

Donnerstag, 05.Dezember 2019

Der letzte Tag? Nach einem “langen Abend” und einer kurzen Nacht, trafen nach und nach alle “Rentiere” beim Frühstück im tollen Bernardazzi Grand Hotel ein.Nach gefühlten vielen Stunden stand auch die Organisation des letzen Tages in Moldawien.Überraschenderweise erhielten wir eine Einladung zum Präsidenten.NEIN, nicht der örtliche ADAC-Präsident, sondern DER Prädident.Der Präsident der Republik Moldau Igor …

Donnerstag, 05.Dezember 2019 Weiterlesen »

Dienstag, 03. Dezember 2019

Im moldawischen “Hohen Norden” Nach diversen Umplanungen fuhren wir wieder “unter Polizeischutz” zur nächsten Ab- bzw. Umladestelle in Donduseni.Da wir mit dem großen Truck nicht den Kindergarten nicht erreichen konnten, wurden die benötigten Pakete kurzerhand in einen örtlichen Bus der “COMMANDA” verladen und wir fuhren mit diesem und dem Minibus zu den Kindergärten. Hier packten …

Dienstag, 03. Dezember 2019 Weiterlesen »

Montag, 02. Dezember 2019

Auf in den Norden Am Montag trafen sich die moldawischen Truppen beim Zollhof um sich in die verschiedenen Einsatzgebiete aufzuteilen. Alle LKWs waren bereits entzollt, so dass wir nach einem offiziellen Pressetermin starten konnten.Von da an fuhren wir die meiste Zeit unter “Polizeischutz” auf mehr oder wenig befestigten Straßen, um die bereits sehnsüchtig erwarteten Päckchen …

Montag, 02. Dezember 2019 Weiterlesen »

Sonntag, 01. Dezember 2019

Durch die Nacht in Richtung Transsilvanien. Nach dem Verlassen Deutschlands führte uns unser Weg mit einem Tankstopp in Loosdorf bei Wien, an Wien vorbei und durch die ungarische Puzsta an die ungarisch/rumänische Grenze. Die erste richtige, kurze Pause erlebten wir beim Sonnenaufgang in der rumänischen Steppe in Siebenbürgen. Dort begrüßten uns die Karpaten bereits aus …

Sonntag, 01. Dezember 2019 Weiterlesen »